WBHC 2017 – ein Rückblick

Eine WM in Reichweite, das war es dieses Mal wieder. Nach Ungarn 2015 fand die World BowHunter Championship 2017 in Florenz, Italien statt. 1200 km Anreise mit Stopp in Südtirol.  Mittlerweile dachten wir, zu wissen, was uns erwartet – immerhin die 4. internationale Meisterschaft. Trotzdem war alles anders. Check In und Bogenkontrolle in der Pferderennbahn in Florenz, aber kein gemeinsamer Campus für alle Bogenschützen. 8 Parcoure an 2 verschiedenen Seiten von Castellina in Chianti, 10 km voneinander getrennt. 1500 Bogenschützen in 12 Bogenklassen und 10 Altersklassenwertungen konnten sich messen.

Wir starten bei den Jagdrecurvebögen mit 29 und 78 Schützen in der Gruppe.

Tag 1:  Dreipfeilrunde (Unmarked Animal Round 2) – blauer Parcour -Schießbeginn 9 Uhr heißt Aufstehen gegen 5 Uhr, Frühstück, Shuttlebus kriegen, zum Einschießplatz laufen, in den Parcour laufen, starten. Bei 28° beginnen, 28 Ziele, 5 Stunden und 2 Liter Wasser später ist es bei 33° endlich vorbei. Italienische Organisation beschert keine Bier und kein Besammensein mit den anderen Gruppen. Die Ergebnisee gibt es erst Mitternacht 280 und 384 Punkte – mäßig.

Tag 2: Ruhetag – Pool, Trainingsparcour

Tag 3: Dreipfeilrunde (Unmarked Animal Round 1) – weißer Parcour – Schießbeginn 9 Uhr heißt wieder Aufstehen gegen 5 Uhr, Frühstück, Shuttlebus kriegen, zum Einschießplatz laufen, in den Parcour laufen, starten. Bei 29° beginnen, 28 Ziele, 5 Stunden und 2 Liter Wasser später ist es bei 34° endlich vorbei. Heute gibt es Bier trotzdem kein Besammensein mit den anderen Gruppen. 312 und 432 Punkte – besser.

Tag 4: Hunterrunde – roter Parcour – Schießbeginn 9 Uhr. Bei 27° beginnen, 28 Ziele, 3 Stunden und 2 Liter Wasser später ist es bei 34°  vorbei. Italienische Organisation beschert 2 Stunden Wartezeit, bis Shuttlebusse fahre. 135 und 182 Punkte – wieder mäßig.

Tag 5: Standardrunde (Doppelhunter) – gelber parcour – Schießbeginn 8:30 Uhr. Bei 28° beginnen, 28 Ziele, 4 Stunden und 2 Liter Wasser später ist es bei 34°  vorbei.  152 und 207 Punkte – besser – Finale

Insgesamt 879 und 1205 Punkte, ein wenig schlechter, als Österreich im letzten Jahr, aber besser als Ungarn 2015.

wbhc2017_Ergebnisliste

Vorfreude auf die EBHC 2018 in Oberwiesenthal!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.